Freunde des puren Roadster-Fahrvergnügens werden bei den folgenden Sätzen wohl leuchtende Augen bekommen, denn schenkt man den zahlreichen Gerüchten, die momentan im Internet kursieren, Glauben, bastelt die M GmbH tatsächlich an einem Z4 Performance Modell, das in nicht allzu ferner Zukunft das Licht der Welt erblicken soll. Genauer: bereits im Januar 2013 soll es so weit sein und die Welt wäre um einen edlen Sportwagen reicher. Dann nämlich findet in Detroit die North American International Auto Show statt, auf der der Z4 M35i Performance sein Debüt geben soll.

Ablösung für den Z4 sDrive35is, der neue Z4 M35i Performance

Sollten diese Angaben tatsächlich stimmen, wird es sich beim neuen Z4 M35i Performance bereits um das Facelift-Modell handeln. Hier hat man keine großen optischen Veränderungen zu erwarten, lediglich die Seitenblinker werden zukünftig in den Außenspiegeln zu finden sein und die Front- und Heckscheinwerfer werden mit einer neuen Technik ausgestattet. Über spezielle, das Performance-Modell des Z4 betreffende optische Änderungen, ist bislang nichts bekannt. Ein paar Überraschungen darf man sich also noch erhoffen.

Wie bei allen M Performance Modellen liegt auch beim Z4 M35i Performance das Hauptaugenmerk auf dem Motor. Was diesen betrifft, gibt es bislang noch keine genauen Informationen, sondern lediglich Spekulationen. So gut wie sicher ist, dass das verbaute Triebwerk ein aufgeladener Reihensechszylinder mit mehr als 300 PS sein wird. Da der neue Z4 M35i Performance das bisherige Topmodell der Z4-Baureihe, den Z4 sDrive35is, ablösen soll, darf davon ausgegangen werden, dass das Performance-Aggregat deutlich stärker sein wird. Aber auch hier gilt: Nichts Genaues weiß man (noch) nicht. Selbstverständlich wird die M GmbH auch Fahrwerk und Lenkung auf den Motor abstimmen und den Z4 M35i Performance zu einer überzeugenden Fahrmaschine machen. Dabei soll aber laut offizieller Auskunft stets die volle Alltagstauglichkeit gewahrt werden, denn eine reine Rennmaschine wird der Z4 M35i Performance mit Sicherheit nicht sein.

Bilder: Hersteller / BMW

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.