Chiptuning zählt zu den beliebtesten Tuningmaßnahmen. Kein Wunder, ist es doch schnell und einfach zu bewerkstelligen und im Vergleich zu anderen Maßnahmen zur Leistungssteigerung relativ kostengünstig. Doch kein Vorteil ohne Nachteil: Viele übertreiben es mit den zusätzlichen billigen PS, was eine Überbelastung der technischen Bauteile und somit eine stark verkürzte Lebensdauer derselben zur Folge hat. Wendet man sich allerdings an Profis und möchte man nur eine geringe Leistungssteigerung erzielen, kann nicht viel schiefgehen.

So funktioniert Chiptuning

Chiptuning ist grundsätzlich nur bei Fahrzeugen mit elektronisch geregelter Motorsteuerung möglich. Durch den Eingriff in diese werden die einzelnen Steuerungsparameter wie etwa Ventilöffnungszeiten und Einspritzmenge verändert, was eine Leistungssteigerung nach sich zieht. Übertreibt man es hierbei allerdings, geht die Leistungssteigerung auf Kosten der Motorlebensdauer. Daher sollte immer nur in einem vernünftigen Rahmen chipgetuned werden.

Chiptuning für BMW

Gerade Fahrzeuge der Marke BMW eignen sich aufgrund ihres sportlichen Charakters für eine kleine Leistungssteigerung via Chiptuning. Die Fa. Racechip biete für die unterschiedlichsten Modelle von BMW verschiedene Chiptuningsätze an. Die verschiedenen Ausbaustufen ermöglichen nicht nur eine sukzessive Leistungssteigerung, sondern gleichzeitig auch eine Verringerung des Treibstoffverbrauchs. Das freut den sportlichen Fahrer genauso wie die Umwelt.

Bei modernen Benzinern ohne Turbo, wie hier dem Sechszylinder des BMW E90 330i, lohnt Chiptuning meist wenig. Foto: Sabine Jaunegg / pixelio.de

Chiptuning BMW – 30% Leistungssteigerung und mehr

Racechip Chiptuning bietet eine Reihe unterschiedlicher Chiptuningsätze für Fahrzeuge der Marke BMW an. Beim Modell 118d ist mit dem Einstiegerpaket RaceChip etwa eine Leistungssteigerung um 26% von 122 PS auf 154 PS möglich. Gleichzeitig wird der Treibstoffverbrauch um bis zu einen Liter verringert. In der mittleren Ausbaustufe RaceChip Pro beträgt die Leistungssteigerung mit 158 PS rund 30%, in der höchsten Ausbaustufe RaceChip RC Ultimate mit 159 PS sogar 30%. Trotz dieser beeindruckenden Leistungssteigerung kann auch bei diesem Chiptuningpaketen der Treibstoffverbrauch um bis zu einen Liter gesenkt werden. Die Preise für die oben genannten Chiptuningsätze variieren zwischen EUR 129,00 und EUR 479,00.

4 Antworten : “BMW Chiptuning mit Racechip”

  1. Was empfehlt ihr denn an Leistungssteigerungen in % ohne, dass die Lebensdauer des Motors stark beeinträchtigt wird? Sind 30% schon zu viel oder ist das noch im Rahmen? Wie legt BMW überhaupt die Getriebe aus, dass diese auch plötzlich mit 30% mehr Drehmoment zurande kommen?

    • Redaktion sagt:

      Einen höheren Verschleiß wirst du immer einkalkulieren müssen. Denn egal wo mehr Leistung verlangt wird, bedeutet das eine höhere Wärmeentwicklung. Einige fahren 100.0000 km mit 30% mehr Leistung ohne Probleme, bei anderen verabschiedet sich schon nach 1000 km der Turbolader. Ich persönlich würde einen Motor erst tunen, wenn die Garantie vom Hersteller schon vorbei ist. Zwar sind viele auch später kulant, aber es ist dann immer so eine Sache, dem Techniker von (z.b.) BMW zu erklären, warum dieses Bauteil genau die typischen Verschleißmerkmale von einem getunten Motor trägt 😉 Dann zieht auch das Argument nicht mehr von wegen „lässt sich ohne Spuren wieder entfernen“. Das stimmt vielleicht für Box & Co, aber nicht für das Innere des Motors.

      Schau mal hier: http://www.chiptuning-blog.de/
      Vielleicht findest dazu noch einige nützliche Informationen.

      gruß Markus

      • danke dafür! 🙂

        Heißt im Klartext… Entweder gleich größerer/besserer Motor rein oder im Zweifel andere Marke mit gewünschtem Motor

  2. Foliencenter sagt:

    So wie das hier beschrieben wird, kann das ein teurer Spass werden. Die Lebensdauer vom Motor wird um den Faktor verkleinert, um den ich ihn durch Chiptuning steigere. Da hab ich doch lieber ein paar PS weniger unter der Haube, aber kann meinen BMW auch lange fahren.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.